Zu dem Inhalt dieser Seite Zur der Hauptnavigation

Techniken

Das Gebäude

Wärme- und Wärmedämmung

  1. Klassifizierung A-B-A
    Das Gebäude ist nach dem Energiezertifikat A-B-A eingestuft. Es gibt 2 Gründe, weshalb sich für eine hohe Klassifizierung entschieden wurde: Eine Senkung der Kosten und eine Verringerung der Umwelteinflüsse des Gebäudes.
  2. Luftdichtigkeit
    Verbesserte Luftdichtigkeit laut luxemburgischen Energievorschriften und Energiezertifikat.
  3. Fensterrahmen
    Fensterrahmen aus PVC mit einem wasserabweisenden Rahmen und ausgestattet mit einer Doppel- oder Dreifachverglasung, die den Anforderungen des Energiezertifikats entsprechend.
    (Farbton außen: Grau; Farbton innen: Weiß).
  4. Sonnenschutz
    Vertikale Rollos (Typ Screen) sind auf der gesamten Süd-Fassade vorgesehen, damit eine Überhitzung in den Einheiten, welche der Sonne am meisten ausgesetzt sind, minimiert wird. Die Bedienung der Rollos geschieht durch einen Sonnendetektor, kann aber ebenfalls mit einem Innenschalter manuell kontrolliert werden.
  5. Trennmauern zwischen Einheiten
    Doppelte Mauern aus Betonblöcken, Stärke laut Plan, zwischen den Wänden wird eine Schalldämmung eingebaut.

Heizung

Die Wärmeproduktion wird durch zwei kollektive Pelletheizungen gewährleistet. In den Büros sind weißlackierte Plattenheizköper mit Thermostat vorgesehen.

Belüftungssystem mit Wärmerückgewinnung

Das Lüftungssystem hat zum Ziel die nötige Frischluft, je nach Belegungsgrad und nach Art der Nutzung der Räume, zu liefern. Um die Energieleistung dieser Installation zu optimieren, wird die angezogene Frischluft mit Hilfe eines Wärmetauschers durch die verbrauchte Abluft erwärmt.

Sanitäreinrichtung

  1. Gemeinschaftliche Sanitäreinrichtung
    Komplette und gemeinschaftliche Sanitär-Module sind auf jeder Etage vorgesehen.
  2. Regenwasserzisterne
    Eine Regenwasserzisterne von 20.000L zur Speisung der WCs wird unter der Zufahrtsrampe zum Untergeschoss installiert. Letztere versorgt die gemeinschaftliche Sanitäreinrichtungen auf den Etagen und die privaten Sanitäreinrichtungen im Erdgeschoss. Der Verbrauch des gespeicherten Regenwassers wird nicht in den Nebenkosten berücksichtigt.

Strom

  1. Aufzug
    Ein Aufzug für 8 Personen ist zwischen dem Untergeschoss und der 3. Etage der Residenz vorgesehen. Zusätzlich ist das Gebäude mit 2 Treppenhäusern im Innenbereich ausgestattet.
  2. Beleuchtung
    Um die Gemeinschaftskosten für den Strom des Gebäudes zu senken, ist die Beleuchtung der Gemeinschaftsbereiche mit einem Bewegungsmelder und einer Zeitschaltuhr versehen. Außerdem handelt es sich um LED-Leuchten.
  3. Intelligente und gesicherte Zutrittskontrolle
    Der Zutritt zum Gebäude ist komplett gesichert. Das Tor des Untergeschosses wird mit einer Fernbedienung, welche beim Kauf eines Stellplatzes mitgeliefert wird, bedient. Eine komplette Sprechanlage und eine Zutrittskontrolle sind am Gebäudehaupteingang vorgesehen.
  4. Photovoltaikanlage
    Eine Photovoltaikanlange von 10 kWc wird auf dem Dach vorgesehen. Diese Anlage wurde nach dem gemeinschaftlichen Stromverbrauch bemessen, um die Kosten in Bezug auf die Nutzung des Garagentors, des Zutrittskontrollsystems, der Beleuchtung der Gemeinschaftsräume und die Brandmeldeanlage zu minimieren gar zu annullieren.

Materialien

  1. Innen
    Die Innenfertigstellung wurde so konzipiert, dass die Gemeinschaftsbereiche einladend sind. Fliesen, Anbringen eines Flies und Anstrich an den Wänden, saubere Sichtbetonflächen,...
  2. Außen
    Die Fassadenverkleidung wurde mit unter der Berücksichtigung der zwei Charakteristiken «Nachhaltigkeit» und «Umweltfreundlichkeit» ausgesucht. Hier die Liste der vorgesehenen Außenverkleidungen: Schiefer, Holz, Faserplatten, Betonplatten für die Terrassen, Verbundsteine,…
Modularität und Personalisierung

Optionen

Um den Anforderungen jedes einzelnen gerecht zu werden, bieten wir eine Reihe von Optionen an. Auf Anfrage erhalten die Käufer einen präzisen Kostenvoranschlag.

Inneneinrichtungen

Die auf den Plänen dargestellten Einrichtungen sind Beispiele und können je nach den individuellen Wünschen personalisiert werden.

Parkplätze, Keller- und Vorratsräume

Zahlreiche private Innen- und Außenparkplätze sowie Keller- und Vorratsräume sind zum Verkauf verfügbar.

Doppelboden

Um ein Maximum an Flexibilität zu bieten, wird den Käufern ein Doppelboden in Option angeboten.

Elektrische Außenrollos

Vertikale Rollos (Typ Screen) können auf allen Fassaden optional angeboten werden. Auf der Süd-Fassade sind sie von Grund auf vorgesehen.

Klimatisierung

Eine Klimaanlage kann allen Einheiten als Option angeboten werden. Die Kühlung in den Büros wird mittels Kassetten in der Decke und/oder Wand gesteuert.

Fertigstellungen

Auf Anfrage können das Unternehmen Elsen und seine Subunternehmer sich ebenfalls um gewisse Fertigstellungen, wie die Kücheninstallation, Anstricharbeiten usw., kümmern.

Entdecken Sie

unser Lastenheft

Download

Entdecken Sie auch unsere anderen Projekte!

Sehen Sie das Projekt Die
Eynattengärten
Die Eynattengärten

Die
Eynattengärten

Gelegen im Dorfeingang von Eynatten setzt sich die Residenz « Die Eynattengärten  » aus 19 Wohnungen zusammen und genießt eine strategische Lage im Dreiländereck.

Sehen Sie das Projekt Les Jardins de
Weiswampach 3
Heinerscheid Gärten

Les Jardins de
Weiswampach 3

Zusammengesetzt aus 3 Flügeln bietet die Residenz « Les Jardins de Weiswampach 3 » ein Ensemble aus Wohnungen, Büros und Geschäftsflächen von hoher Qualität in einer aufstrebenden Region.

Schließen

Akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, um Ihnen eine optimale Navigation zu ermöglichen.

Akzeptieren Abrechen
© Copyright Pierre & Nature 2019 Allgemeine Bedingungen Handcrafted by